in English

Diese Website verwendet Anwendungen von Drittanbietern, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Lernen Sie die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft kennen, um nachhaltige Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.Ökodesign Lernfabrik vom Fraunhofer IZM

Die Ökodesign Lernfabrik ist ein Schulungsprogramm zur Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen. Unser praktischer Ansatz zielt darauf ab, die Möglichkeiten der Kreislaufwirtschaft durch den Fokus auf „Design Thinking“ und „Life Cycle Thinking“ zu fördern. Mithilfe nutzerzentrierter Ökodesignwerkzeuge und -methoden können Sie Umweltauswirkungen minimieren und gleichzeitig den Nutzen für alle Beteiligten maximieren.

Ökodesign Lernfabrik vom Fraunhofer IZM

Nächstes Ökodesigntraining: Sommer 2019
Jetzt anmelden!

Training für Einzelpersonen

Lernen Sie Ökodesignwerkzeuge und -methoden kennen, um Design-Herausforderungen auf Systemebene zu lösen.

Zweitägiges Ökodesigntraining für Einzelpersonen mit Fokus auf die Entwicklung von Produkten und Geschäftsmodellen. Das Training wird zweimal im Jahr angeboten. Die Teilnahmeplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.


Ort

Fraunhofer IZM, Berlin

Dauer

2 Tage

Preis

noch offen

Early bird

noch offen

Privates Training

Lernen Sie Ökodesignwerkzeuge und -methoden kennen, um Designaufgaben innerhalb Ihres Unternehmens zu meistern.

Private Ökodesigntrainings werden für Unternehmen und Teams angeboten, die gemeinsam lernen möchten. Ein privates Training wird für interdisziplinäre Teams innerhalb ihrer Organisation geplant und durchgeführt.


Ort

variabel

Dauer

1 - 5 Tage

Preis

ab 11.000 €

!

Beratung

Wir helfen Ihnen, Ihr Unternehmen auf die Kreislaufwirtschaft umzustellen.

Individuell angepasste Beratungen richten sich an Organisationen, die Ökodesignherausforderungen gegenüberstehen und kreislaufwirtschaftlich handeln möchten. Alles ist auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.


Ort

variabel

Dauer

1 Woche bis 6 Monate

Preis

auf Anfrage

!

Alle Preise inklusive Steuern.


Was sind Ihre Vorteile?

Für Einzelpersonen

Intensive Einführung in Ökodesign und Kreislaufwirtschaft
Werkzeuge und Methoden für Ökodesign und Kreislaufwirtschaft
Praktische Erfahrungen in der Anwendung von Ökodesign
Feedback von Ökodesign- und Nachhaltigkeitsexperten
Vernetzung mit gleichgesinnten Fachleuten

Für Unternehmen

Neuer Prozess für Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen
Nutzerzentrierte Methoden, um Produkte und Dienstleistungen zu optimieren
Erzielen von Wettbewerbsvorteilen durch einen ganzheitlichen Ansatz
Als nachhaltiges Unternehmen Ihre Marke stärken

Unsere Ökodesignwerkzeuge

Wir haben viele nützliche Werkzeuge und Prinzipien entwickelt und angepasst, um den Ökodesignprozess zu unterstützen. Innerhalb unserer Workshops erfahren Sie, wie diese Werkzeuge eingesetzt werden. Nachfolgend finden Sie drei ausgewählte Werkzeuge. Weitere finden Sie im Sustainability Guide.

Dieses Material ist verfügbar unter der Creative Common Lizenz “Attribution - NonCommercial – ShareAlike 4.0 International (CC BY – NC - SA 4.0)”. Wenn Sie das Material kommerziell nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an das Fraunhofer IZM, Berlin, unter lernfabrik@izm.fraunhofer.de.

Ökodesign Sprintmethode

Integration von Ökodesignmethoden und Lebenszyklusdenken.

Entdecken

Eine Ökodesign-Herausforderung wählen und deren kritische Aspekte begreifen.

Definieren

Basierend auf den identifizierten Erkenntnissen, Verständnis für das Problem erlangen und Nachhaltigkeitschancen erkennen.

Entwickeln

Generieren von Ideen, um das definierte Problem zu lösen.

Liefern

Entwickeln eines kreislauffähigen Produkt-Service-Systems (PSS).

Ökodesign Sprint basierend auf den „Design Sprint Methods“ von Google Ventures.

Testimonials

"Die Teilnahme an der Ökodesign Lernfabrik hat sich für mich als besonders wertvoll erwiesen, da es darum geht, verschiedene Gesichtspunkte des Ökodesigns zu einem ganzheitlichen Ansatz zu kombinieren und nicht wie üblich nur einzelne Aspekte wie Technologie, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zu berücksichtigen."

Sascha Kappel, BSH Hausgeräte GmbH

"Viele Unternehmen wünschen sich heute einen agilen Produktentwicklungsprozess. Diese effektiveren Methoden können in der Ökodesign Lernfabrik gelernt werden. Darüber hinaus lernen Unternehmen, Umweltaspekte in ihre Produktentwicklung einzubeziehen. Das Programm ist intensiv, aber bringt langfristig einen Mehrwert für mein Unternehmen."

Michael Niemczyk, Effizienz-Agentur NRW

"Die Teilnahme an der Ökodesign Lernfabrik hat mir die Augen geöffnet und gezeigt, welch große Rolle Design auf die Umweltauswirkungen unserer Produkte hat. Das Training bot praktische Werkzeuge, die im täglichen Geschäft verwendet werden können. Darüber hinaus war es eine großartige Gelegenheit interessante Menschen zu treffen."

Maik Birnbach, einhorn products GmbH

"Die Workshops am Fraunhofer IZM zu den Themen „closed-loop“ Produktion und Ökodesign werden von einem interdisziplinären Team durchgeführt. Aus gestalterischer Sicht ein sehr guter Ansatz. Zweistündige Workshops vermitteln eine erste Vorstellung davon, was Designmethoden erreichen können. Ideen und Geschäftsmodelle für eine Kreislaufwirtschaft können in zweitägigen Workshops vertieft und spielerisch auf ihre Umsetzbarkeit getestet werden."

Jutta Brinkschulte, project director, EcoDesign Circle, International Design Center Berlin e.V. (IDZ)

Ökodesign Experten

Lernen Sie Tapani, Max, Christian und Florian kennen - die Autoren des Ökodesign Lernfabrik Programms. Sie moderieren die Innovationsworkshops und vermitteln auch in Seminaren und auf Konferenzen kreislauffähiges Design.

Dr. Max Marwede

Dr. Max Marwede

Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (Fraunhofer IZM).
PostDoc an der TU Berlin.
Freiberuflicher Berater für Ökodesign von Produkten.

Fachkenntnisse

  • Moderation von Workshops und Innovationsprozessen
  • Technologie-Roadmapping, Szenarioentwicklung
  • Interdisziplinäre Stakeholder-Kooperation
  • Management großer Forschungsprojekte

Über MaxIn den letzten zehn Jahren unterstützte Dr. Max Marwede Unternehmen bei der Gestaltung nachhaltiger Produkte mittels Innovationsworkshops, Entwicklung von Ökodesign-Anforderungen und durch Technologie-Roadmapping. Darüber hinaus berät er deutsche und europäische Behörden zu zukünftigen Ökodesign-Bestimmungen. Als Forscher entwickelt er derzeit eine einfache und praktische Methode, Nachhaltigkeit in den Produktentwicklungsprozess zu integrieren.


Tapani Jokinen

Tapani Jokinen

Strategie- & Ökodesignberaterbeim Fraunhofer IZM.
Gründervon TJ-Design.
Chefdesignerbei Circular Devices.

Fachkenntnisse

  • Strategisches Design
  • Ökodesign
  • Industriedesign
  • Servicedesign
  • Innovation
  • Kreislaufwirtschaft

Über TapaniTapani Jokinen ist ein international anerkannter Experte für Strategie- & Ökodesign. Durch seine umfassende 25-jährige Erfahrung im Bereich Design hat er einzigartige Kenntnisse über das Management komplexer Unternehmen, Förderung nachhaltiger Innovationen sowie Entwicklung nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen. Durch die Integration von Design Thinking und Life Cycle Thinking hilft Tapani Unternehmen, den Übergang von einer linearen zu einer Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen.

Neben seiner Arbeit als Designberater am Fraunhofer IZM ist er Gründer von TJ-Design, einer kreativen Beratung, die strategische Innovation und Design mit Nachhaltigkeit und ethischen Geschäftspraktiken verbindet. Des Weiteren war er Chefdesigner bei PuzzlePhone Ltd. Zuvor war er Leiter des Design-Portfolios und der Design-Strategie bei Microsoft / Nokia, wo er auch das legendäre Nokia 3310 designte.


Christian Clemm

Christian Clemm

Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (Fraunhofer IZM).
Freiberuflicher Berater für Ökodesign von Produkten.

Fachkenntnisse

  • Lebenszyklusanalyse
  • Beratung zu Ökodesign
  • Projektmanagement
  • Moderation von Workshops

Über ChristianChristian ist seit 2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IZM und seit 2013 an der Technischen Universität Berlin tätig. Zuvor arbeitete er an einem Projekt zur nachhaltigen Einführung der Elektromobilität in China. Am Fraunhofer IZM liegt seine Expertise in der Umweltprüfung und Optimierung von Elektronikgeräten im Rahmen verschiedener öffentlich und industriell finanzierter Projekte. Er arbeitet auch im Rahmen der europäischen Regulierung an der Eliminierung von Gefahrstoffen in elektronischen Geräten. Zwischen 2016 und 2018 entwickelte er als externer Berater der Europäischen Kommission Materialeffizienzmaßnahmen für Computer, um später Ökodesign-Anforderungen zu entwickeln.


Florian Hofmann

Florian Hofmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiterbeim Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (Fraunhofer IZM).

Fachkenntnisse

  • Nachhaltiges und kreislauffähiges Geschäftsmodelldesign
  • Organisiertes Lernen
  • Systemisches Management von Unternehmen im Kontext einer sozioökologischen Transformation der Gesellschaft

Über FlorianFlorian Hofmann promoviert seit Oktober 2017 in der Forschungsgruppe „Obsoleszenz als Herausforderung für Nachhaltigkeit“, einem fünfjährigen transdisziplinären Projekt, an dem Wissenschaftler des Fraunhofer IZM, des Zentrums für Technik und Gesellschaft sowie der Abteilung Nano Interconnect Technologies (beide Technische Universität Berlin) beteiligt sind. Die Heinrich-Böll-Stiftung, die grüne politische Stiftung in Deutschland, unterstützt Florian Hofmann finanziell und ideell bei seiner Forschung. Des Weiteren ist Florian auch Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Nachhaltigkeit e.V. (Verband mit Fokus auf Nachhaltigkeitsübergängen des Wirtschaftssystems) in Berlin.

Kontakt

Fraunhofer IZM
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin


Schreiben Sie uns eine Nachricht


Bitte wählen Sie aus, wie wir Ihnen helfen können

Über das Fraunhofer IZM

Neue Produkte und Technologien müssen immer strengeren Spezifikationen entsprechen und gleichzeitig kostengünstig und umweltfreundlich sein. Die Abteilung Umwelt und Zuverlässigkeit unterstützt technologische Entwicklungen bis zur Marktreife. Die Umwelt- und Zuverlässigkeitsanalyse reicht von der Nano-Charakterisierung bis zur Bewertung und Optimierung auf Systemebene.

Während der Ökodesign Lernfabrik, die am Fraunhofer IZM durchgeführt werden, gibt es auch die Möglichkeit unsere kleine "Fabrik" vor Ort - die sogenannte Start-a-Factory zu besichtigen. Dies ist ein modular aufgebautes Entwicklungs- und Fertigungslabor für Startups und KMUs. Die Tour soll den Teilnehmern helfen, ökologischen Auswirkungen während der Herstellungsphase zu verstehen. So sollen theoretischen Ideen, die während des Trainings entwickelt wurden, mit praktischen Erkenntnissen verknüpft werden.


Referenzen

Die Die Ökodesign Lernfabrik wurde im Rahmen des EU-Projekts EcoDesign Circle von Ökodesignexperten des Fraunhofer IZM und Circular Devices in den im Auftrag des Umweltbundesamtes entwickelt und von dem INTERREG Fond für die Ostseeanrainerstaaten gefördert.